HomeVeranstaltungen

Workshop "Trauern"


24.10.2020, 13:30 bis 17:00 Uhr
Contenti, Himmelreich, Luzern

Das OK Elternforum organisiert zusammen mit Procap, Angelman, Cerebral, Elpos, Insieme Luzern und HEV einen Workshop zum Thema "Trauern" 

Wenn Eltern ein Kind mit einer Beeinträchtigung bekommen, nimmt ihr Leben eine völlig neue Wendung. Sie müssen sich zurechtfinden in einer Welt aus Therapien, Hilfsmitteln und Anträgen. Bei all diesen Formalitäten wird häufig vergessen, dass diese Eltern auch einen Trauerprozess durchlaufen: den Abschied vom perfekten und gesunden Kind, das sie sich erträumt haben.

Der erste soziale Raum, der eventuell verloren geht bzw. in dem man sich plötzlich fremd fühlt, ist wahrscheinlich der eigene. Die Normvorstellungen von der eigenen Rolle als Mutter, Vater, Eltern decken sich nicht mit dem, was läuft. Wir erleben uns selbst vielleicht nicht mehr als normal, werden uns fremd. Durch die permanente Verunsicherung im Alltag erleben wir besonderen Eltern möglicherweise einen Identitätsverlust. Wir merken, dass etwas mit unserem Kind nicht stimmt, werden aber vielleicht nicht ernstgenommen.

Durch diese Phase der anfänglichen Verunsicherung muss man irgendwie hindurch, um einen neuen eigenen Raum zu bauen, in dem man sich als Familie mit Beeinträchtigung wieder wohl und sicher fühlt. Nicht alle Menschen rundherum gehen diesen Weg mit einem. Die Welt zerfällt stärker als zuvor in «Wir» und «die Anderen».

Wir arbeiten in Gruppen, wollen ins Handeln kommen und praktische Beispiele mit auf den Weg geben. Der Anlass ist für betroffene Mütter, Väter und erwachsene Geschwister eines Kindes mit einer Beeinträchtigung.

Kursleitung: Marisa Widmer, Familientrauerbegleiterin und Nadja Stadelmann Limacher, Sozialpädagogin

Kosten: Türkollekte

Anmeldeschluss: bis am 16. Oktober 2020 an luzern@procap.ch oder 041 318 60 80


Zur Anmeldung

Weitere Auskünfte:

Procap Luzern, Uri, Zug, Ob- und Nidwalden
Horwerstrasse 81
6005 Luzern

Tel. 041 318 60 80
Mail: luzern@procap.ch